Preis der Besten Voltigieren: Oldenburger Junioren holen Titel

Weitere goldene Schärpen gehen an Paula Waskowiak, Bela Lehnen, Frances Nandy Moldenhauer und Finn Gallrein / Preis der Zukunft für Amari Santamaria Diaz / U21-Titel für Diana Harwardt

Warendorf (fn-press). Insgesamt sechs Titel wurden im Rahmen der Voltigier-Wettbewerbe beim Preis der Besten in der Springhalle des DOKR vergeben. Den prestigeträchtigen Sieg bei den Teams holten sich mit den Junioren aus Oldenburg die amtierenden Deutschen Meister. Westfalen räumte mit Paula Waskowiak (Kirchlengern) erneut den Titel bei den U18-Damen ab, der Rheinländer Bela Lehnen siegte bei den Herren. Frances Nandy Moldenhauer und Finn Gallrein voltigierten für den Landesverband Berlin-Brandenburg im Pas de Deux zum Warendorfer Titel anno 2022. Im Preis der Zukunft setzte sich Amari Santamaria Diaz für den Landesverband Mecklenburg-Vorpommern durch. Auch der Sieg in der Pilotprüfung U21 ging mit der Bernauerin Diana Harwardt an eine Athletin vom Landesverband Berlin-Brandenburg.

Bei den Juniorteams setzten sich nach drei Durchgängen die U18-Pferdeakrobaten vom Juniorteam Oldenburg durch, die damit in die Fußstapfen des Vorjahressiegers VV Ingelsberg treten. Die Vertreter des Landesverbandes Weser-Ems stiegen mit ihrem 12-jährigen Oldenburger-Schimmel Cleiner Onkel mit einem Sieg in der Pflicht (7,368) in das Turnier ein. Es folgten ein zweiter Platz (8,372) sowie ein Sieg (8,384) in den beiden darauffolgenden Küren. Damit kam die Mannschaft um Longenführer Sven Henze – der im Rahmen des Preis der Besten das Longierabzeichen 1 Voltigieren (das „goldene“ Longierabzeichen) verliehen bekam – auf total 8,041 Punkte und setzte sich somit gegen das Juniorteam aus Fredenbeck durch. Die Hannoveraner um Longenführerin und Trainerin Gesa Bührig landeten mit ihrem 13-jährigen Oldenburger Wallach Captain Claus nach den zweiten Plätzen in Pflicht und Finalkür sowie einem Sieg in der ersten Kür in der Endabrechnung bei 8,004 Zählern.  Platz drei erturnten die Sachsen vom RVV Schenkenberg. Die Mannschaft um Longenführer Peter Wagner verbuchte mit dem 11-jährigen Oldenburger Wallach Sandox ein Gesamtergebnis von 7,644 und verwies damit die Mannschaften vom VV Köln-Dünnwald (Rheinland/7,359), Ingelsberg (Bayern/6,727) und HWR (Hamburg/6,298) auf die weiteren Plätze.

Weiterlesen

Überraschungssieg für Kathrin Meyer

Voltigieren: Team Köln, Thomas Brüsewitz und Diana Harwardt/Peter Künne gewinnen WM-Sichtung

Warendorf (fn-press). Das Team Norka Automation des VV Köln-Dünnwald (Rheinland), Thomas Brüsewitz (Köln) und Diana Harwardt / Peter Künne (Bernau/Berlin-Brandenburg) haben die Sichtung für die Weltmeisterschaften im dänischen Herning gewonnen. Für die größte Überraschung in Warendorf sorgte Kathrin Meyer (Hamburg), die sich bei den Damen durchsetzen konnte.

Das Team Norka Automation des Voltigiervereins Köln-Dünnwald hat einen weiteren Sieg eingefahren. Nach den Titeln bei den internationalen 3*-CVIs in Belgien und den Niederlanden in den vergangenen Wochen konnten sich die Rheinländer nun auch beim offiziellen Sichtungsturnier auf dem DOKR-Gelände in Warendorf durchsetzen. Nach Pflicht und zwei Küren stand das Team um Longenführer Patric Looser und Trainer Torben Jacobs bei starken 8,766 Punkten. Damit sorgten die amtierenden Deutschen Meister für eine neue persönliche Bestleistung in diesem Jahr. Die Gruppe war auf dem Rücken des 13-jährigen Holsteiner-Wallachs Calidor mit einem deutlichen Sieg in der Pflicht und einer Wertung von 7,925 Zählern in den Wettkampf gestartet. Für die erste Kür folgten 8.839 Punkte, wobei hier in der vierminütigen Choreografie noch kleinere Fehler zu verzeichnen waren. Am Abschlusstag glänzten die Rheinländer dann mit einer nahezu fehlerfreien Darbietung und herausragenden 9,15 Punkten. Damit rangierte die Gruppe in der Totalen bei einer starken Wertung von 8,766. „Wir sind sehr zufrieden. Alle haben super gearbeitet und sich von Runde zu Runhde verbessert. Patric und Calidor sind gut drauf. Das Team ist gut drauf und konnte nach den Siegen bei den CVIs, aber auch jetzt hier nach der Leistung in Warendorf ganz gut untermauern, wo wir dieses Jahr gerne hinwollen“, sagte Trainer Torben Jacobs. Die Zielsetzung für die nächsten Wochen: „Wir wollen nun in der längeren Pause bis zum CHIO Aachen nochmal alles ganz genau analysieren, die Trainingspläne anfassen, Fehler ausmerzen, um dann nochmal eine Schippe draufzulegen.“

Weiterlesen

Siege für Team Norka und Oldenburg

Deutsche Voltigierer holen beim CVI in Ermelo insgesamt fünf golden Schleifen

Ermelo. Die deutschen Voltigierer konnten beim CVI im niederländischen Ermelo an diesem Wochenende ein dickes Ausrufezeichen setzen und waren mit fünf Siegen einmal mehr die erfolgreichste Nation. Die Equipe von Bundestrainerin Ulla Ramge sicherte sich zwei Titel in den 3*-Disziplinen: Das Team Norka Automation aus Köln-Dünnwald siegte bei den Gruppen, das Pas-de-Deux Chiara Congia und Justin van Gerven (ebenfalls Köln) im Pas-de-Deux. In der U21-Konkurrenz setzte sich Diana Harwardt (Bernau) durch. Bei den Junioren führte kein Weg am Team Oldenburg vorbei. Lilly Warren (Oldenburg) siegte bei den U18-Damen.

Weiterlesen

Voltigierkalender „VAULTING 2022“

„Vaulting 2022 – impressions selection“ – edler A3-Wochenkalender mit den 56 besten Fotos der Saison

Er ist wieder da: Unser edler A3-Wochenkalender „VAULTING 2022 – impressions selection“. In der aktuellen Auflage unseres großformatigen Voltigierkalenders präsentieren wir eine einmalige Zusammenstellung an außergewöhnlichen Momenten, extravaganten Elementen, eindrucksvollen Persönlichkeiten sowie vielen Nachwuchsstars unseres Sports, die Euch über das gesamte kommende Jahr begleiten werden.

Der großformatige Voltigierkalender zeigt alle Sieger der U18-Weltmeisterschaften aus Le Mans / FRA, der Weltmeisterschaft in Budapest / HUN und dem CHIO Aachen / GER sowie viele Stars der DM in Verden und der DJM in Timmel – inklusive beeindruckender Flugeinlagen, „signatur moves“ sowie viele weitere besondere Momente des Voltigierjahres, eingefangen von den Fotografen Pascal Duran, Alina Roß, Carolin Kowsky und Daniel Kaiser.

„VAULTING 2022“ vereint dabei weltmeisterliche Momente von Stars wie dem Team Fredenbeck (GER) und Lambert Leclezio / FRA, „Rising Stars“ wie Sam Dos Santos / NED sowie viele weitere außergewöhnliche Athleten aus insgesamt 15 Nationen. „VAULTING 2022“ fängt auch die Abschiedsmomente ein von Athleten, die die Voltigierbühne verlassen, u.a. Jannis Drewell / GER, Balázs Bence / HUN, Jasmin Lindner / AUT und Johannes Kay / GER.


Technische Daten:

58 Seiten (29 Blatt) | DIN A3 (297 x 420 mm) | Hochformat | hochwertiger Qualitätsdruck glänzend, Wire-O-Bindung, Gewicht ca. 488 g

Preis: 34,99 €
(Versand: 6,50 € nach Deutschland / 15 € EU / 19 € Schweiz –
Preise für Versand von einem Kalender, für den Versand von höheren Stückzahlen fallen höhere Versandkosten an)
ab einer Bestellmenge von 5 Exemplaren: 29,99 €

ACHTUNG: Die erste Auflage unseres Kalenders ist ausverkauft. Die zweite Auflage befindet sich aber bereits im Druck. Bei einer Bestellung werden wir Ihnen / Euch per Post einen Gutschein in Postkartengröße senden (nur in Deutschland) – der Versand der Kalender erfolgt später (voraussichtlich Anfang Januar in der KW 1 2022 am 5.01.2022). Eine Auslieferung vor Weihnachten ist voraussichtlich nicht möglich.

Bestellung


Motive:

Kalender „Vaulting 2022“ – Bestellung


ACHTUNG: Die erste Auflage unseres Kalenders ist ausverkauft. Die zweite Auflage befindet sich aber bereits im Druck. Bei einer Bestellung werden wir Ihnen / Euch per Post einen Gutschein in Postkartengröße senden (nur in Deutschland) – der Versand der Kalender erfolgt später (voraussichtlich Anfang Januar in der KW 1 2022 am 5.01.2022). Eine Auslieferung vor Weihnachten ist voraussichtlich nicht möglich.

Noch 25 Exemplare verfügbar (voraussichtlicher Versand: 05.01.2022)

Wichtige Hinweise: Diese Online-Bestellung ist verbindlich. Nach Eingang der Bestellung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung. Der Versand der Ware erfolgt voraussichtlich im Januar 2022. Stornierung ausgeschlossen.

Fotoanfrage DM Verden 2021

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an unseren Fotos der DM Verden 2021. Bei einer Anfrage über diese Formular werden wir Ihnen im Laufe der Kalenderwoche KW 39 die Miniaturansichten der gewünschten Athleten / Pferde / Longenführer zusenden, aus denen Sie eines unserer Foto-Pakete auswählen können.


 

Bitte beachten Sie: Im Falle einer Anfrage fällt für die Zusammenstellung der Vorschau-Bilder und Bearbeitung ein Zeitaufwand an, den wir im Falle einer anschließenden Bestellung sehr gern für Sie auf uns nehmen 😉