Deutsche Voltigierer sichern sich alle drei Pole-Positions

Corinna Knauf, Jannik Heiland und Bresch/Jacobs gewinnen das Warm-Up in Dortmund

Dortmund. Hervorragende erste Runde in Dortmund: Die deutschen Athleten haben sich die Siege im Warm-Up des FEI Weltcup-Finals gesichert. Corinna Knauf (Köln), Jannik Heiland (Wulfsen) sowie das Pas-de-Deux Theresa-Sophie Bresch / Torben Jacobs (Köln) setzten sich in der Auftaktrunde in den Westfalenhallen durch und gehen nun im ersten Umlauf als letzte Starter ins Rennen.

Die Ausgangslage aller deutschen Athleten ist vielversprechend. Bei den Damen konnte sich neben der Tagessiegerin Corinna Knauf – die mit ihrer Stute Fabiola und ihrer Longenführerin Alexandra Knauf auf 8,252 Punkte kam – auch Kristina Boe eine gute Ausgangslage verschaffen. Die Hamburgerin rangiert auf Platz drei hinter der Schweizerin Nadja Büttiker. Allerdings gehen die Wertungen der Warm-Up-Runde nicht in das Ergebnis ein, sondern sorgen lediglich für eine Einstimmung im Wettkampfzirkel und entscheiden über die Startreihenfolge in den beiden folgenden Wertungs-Umläufen.

Bei den Herren überzeugte in erster Linie Jannik Heiland. Der Vorjahres-Dritte setzte sich mit 8,598 Punkten mit seinem Pferd Highlander und Longenführerin Winnie Schlüter klar an die Spitze des Feldes. Beeindruckend aber auch die Leistung von Jannis Drewell. Der Sportsoldat aus Gütersloh wechselte spontan auf den Rücken von Claus, nachdem sein Pferd Diabolus nicht durch die Verfassungsprüfung gekommen war. Auch auf dem unbekannten Vierbeiner seines Bundeskader-Kollegens Viktor Brüsewitz machte der Titelverteidiger eine gute Figur – und sicherte sich mit 8,393 Punkten eine hervorragende Tageswertung und eine Portion Sicherheit für den anstehenden Wettkampf. Brüsewitz selbst landete nach einem Sturz auf Platz vier. Verloren hat auch der dritte deutsche Teilnehmer aber noch nichts – er ist nun der erste deutsche Starter im ersten Durchgang.

Im Pas-de-Deux sicherten sich die deutschen Paarungen die beiden Pole-Positions. Theresa-Sophie Bresch und Torben Jacobs mit Holiday on Ice und Alexandra Knauf an der Longe konnten den Tagessieg mit 8,396 Zählern erringen. Auf Rang zwei (7,88) folgten die Lokalmatadoren Jolina Ossenberg-Engels und Timo Gerdes, die mit Caram OE und Claudia Döller-Ossenberg-Engels am Start waren.

Der erste gewertete Umlauf des Weltcup-Finals startet heute um 19.30 Uhr mit den Damen. Im Anschluss folgen ab 20 Uhr die Herren, eher ab 20.30 Uhr die Pas-de-Deux in ihren Showdown des Winter-Weltcups starten.